Gabel schlägt durch!

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

Gabel schlägt durch!

#1

Beitrag von Godwood » So 24. Aug 2008, 21:49

Hallo,

Bin neu hier im Forum, brauche aber gleich eure Hilfe!

Ich habe an der Gabel den Simerring gewechselt und nach dem Zusammenbau hat die Gabel kaum Druck und schlägt bei geringer belastung durch! ?( :nixweiss:
Ich habe auf jeder Seite 500 ml Öl (10W) eingefüllt und 0,3bar Luft nachgepumpt!

Was hab ich falschgemacht?

MFG Godwood
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

gast
Likes:

RE: Gabel schlägt durch!

#2

Beitrag von gast » So 24. Aug 2008, 22:09

Original von Godwood
Hallo,

Bin neu hier im Forum, brauche aber gleich eure Hilfe!

Ich habe an der Gabel den Simerring gewechselt und nach dem Zusammenbau hat die Gabel kaum Druck und schlägt bei geringer belastung durch! ?( :nixweiss:
Ich habe auf jeder Seite 500 ml Öl (10W) eingefüllt und 0,3bar Luft nachgepumpt!

Was hab ich falschgemacht?

MFG Godwood

Feder Vergessen (?) :D

Schreibe doch einmal zunächst, was genau für eine Maschine du da hast-
Dann was du gemacht hast und wie du es gemacht hast.
Auch wäre es ganz Sinnvoll, mal anzugeben, was für Öl du verwendet hast.

Wie tief geht den die Gabel, wenn du dich draufsetzt?
Zuletzt geändert von gast am So 24. Aug 2008, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Godwood » Mo 25. Aug 2008, 11:08

O.k.

Also: Ich habe eine Vfr 750 F RC24 Bj,88,

Ich habe vorne rechts die Gabel ausgebaut und den Simmerring gewechselt, dabei hab ich oben die Luft rausgelassen dann die schraube runter genommen, dann unten die Schraube rausgemacht und die Feder und den Holm rausgenommen...
... dann hab ich die federn und den Holm wieder so eingebaut wie ich ihn ausgebaut habe. Um das nochmal zu überprüfen habe ich auch die obere Schraube am linken Holm geöffnet um drin nachzuschaun ob alles Richtig verbaut ist!
Wenn ich draufsitz hab ich noch ca. einen Federweg von vielleicht 3-5 cm !
Ich habe im Datenblatt gefunden dass 500ml Öl reinkommt und 0-0,4bar und hab 500 ml Fork oil 10W Medium reingeleert und noch 0,3 bar Luft hinterhergepackt!
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#4

Beitrag von MarkusT » Mo 25. Aug 2008, 12:21

War da eine Distanzhülse verbaut? Soweit ich weiß hat auch die RC24II eine Distanzhülse drin. Wenn ich damit richtgi liege und jetzt keine Distanzhülse drin ist/waren dann hast du Zubehörfedern drin, diese benötigen eine andere Ölmenge.

Wie stark federt die Gabel ein wenn das motorrad abgebockt ist und du noch nicht drauf sitzt?

Wie schwer bist du?

Bist du dir sicher mit BJ 88 nicht das es eine spät zugelassenes 86 oder 87er Modell ist.
0

Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Godwood » Mo 25. Aug 2008, 14:05

Ja Distanzhülsen waren drin! Tag der ersten Zulasssung war der 16.8.88 hat 72 KW Und bei Typ und Ausführung steht RC24!

Ob die jetzt später zugelassen war weiss ich nicht?!

Kann das sein dass da einfach noch mehr luft rein muss? ?(
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

Benutzeravatar
kallisebbel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 341
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 20:00
Wohnort: Südwestpfalz

#6

Beitrag von kallisebbel » Mo 25. Aug 2008, 19:01

Haste 16 oder 17 zoll vorderrad.

ich würde net soviel luft reinmachen, mein mechaniker hat gemeint am besten gar keine macht nur probleme.

mfg
0
kallisebbel ist Mitglied im VFR-OC

Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Godwood » Mo 25. Aug 2008, 21:20

Ja schon aber dann gehts überhaupt nicht da ist dann nur die federkraft der Federn drin und das ist 2-3cm oder so voll sch****! 17 Zoll! Jetzt mit 0,7 bar ist der federweg eigentlich recht annehmbar!
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#8

Beitrag von MarkusT » Di 26. Aug 2008, 09:21

Also grundsätzlich ist da was nicht i.O.

Aber sag mal wie schwer bist du? Nicht das du so ein Wonnepropen mit 150kg bist und wir hier über Werkseinstellungen diskutieren :)

Das Motorrad hat vor dem Simmerringdefekt ordentlich funktioniert oder hast du sie erst "neu" gekauft?

Du hast an beiden Holmen das Öl gewechselt?

Du hast eine Rc 24II da du ja eine 17" Bereifung hast. Demzufolge hast du vorn 140mm Federweg. Wenn du drauf sitzt solltest du optimalerweise (gemäß einschlägier Fachliteratur) 1/3 einfederen Sprich 46,6mm eingefedert und noch 93,3mm Restfederweg haben.

Da wir die Standardprodzedur so langsam durch haben. Du kannst entweder mit den 0,7 bar fahren wenn du damit zurecht kommst.Geht aber tendenziell auf die Simmerringe und es ist nicht so von Dauer da Luft gern entweicht (Aber druck ist da immer drauf sobald du einfederst)
Ansonsten kannst du auch mal Öl auffüllen, so grob in 10ml Schritten. Bringt aber beides tendenzeill erst gegen Ende des Federwegs was und ich weiß nicht genau wie gut da klappt damit den Negativfederweg zu beeinflussen.
Dritte Möglichkeit ist du gibst in 5mm schritten zusätzliche Distanzen zu den Gabelfedern hinzu. Bis du ungefähr die Sollwerte hast. Dann kannst du immer noch mit Öl und Luftspielen

Ansonsten zum HDH-Stammtisch kommen und wir können das weiter diskutieren :blind:

Markus
0

Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von Godwood » Di 26. Aug 2008, 14:40

O.k. dann mal vielen Dank für die Tips werd jetzt das Maschinchen zu nem Kumpel stellen der War mal zweirad mechaniker und ist jetzt wieder vom Urlaub zurück und dann werd ich ihm mal schildern was ihr so an Tips gegeben habt und ihn werkeln lassen!
Danke euch auf jeden fall mal und geb dann bescheid wie wir das Problem behoben haben!

MFG Godwood
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

Udo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 65
Registriert: Do 20. Apr 2006, 17:18
Wohnort: NRW / Duisburg

RE: Gabel schlägt durch!

#10

Beitrag von Udo » Di 26. Aug 2008, 15:29

Hallo die Gabelholme haben unterschiedliche Füllmengen Bj.88 erkennbar am ( J ) hinter der Ident.nummer .( Fahrgestellnummer )
Rechte Seite 513 cm³ und Linke Seite 523 cm³ .Da links ein Antidive verbaut ist . Luft würde ich weg lassen dafür prog.Federn verbauen.und du hast ein anderes Motorrad.
Gruß Udo
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#11

Beitrag von MarkusT » Di 26. Aug 2008, 20:21

Wenn da 513mL rein gehören dann würde ich das noch ausprobieren. 10ml sind einiges. Auch wenn man es nicht vermutet.
0
Zuletzt geändert von MarkusT am Di 26. Aug 2008, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

Godwood
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: So 24. Aug 2008, 21:43
Wohnort: Welzheim
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von Godwood » Di 26. Aug 2008, 22:26

o.k. gut zu wissen werd morgen nen kanisterchen kaufen danke!
0
Letz fetz sprach der frosch und sprang in den mixer

Antworten