Fahrwerksabstimmung

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Leopander
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 37
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 23:08
Wohnort: nähe Zwickau

Fahrwerksabstimmung

#1

Beitrag von Leopander » Mi 25. Jun 2008, 03:14

Hallöchen alle zusammen, da ich nun mal an meiner süßen wieder so richtig hand anlege, will ich gleich nägel mit köpfen machen, und zwar wegen der fahrwerkseinstellung ( hab da keine ahnung und erfahrung ), welche erfahrung habt ihr mit reifendruck, gebeldruck und federvorspannung hinten gemacht. bin nicht der wahnsinns racer, suche ne gute sportliche landstrassenabstimmung.
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: Fahrwerksabstimmung

#2

Beitrag von Thomas » Mi 25. Jun 2008, 09:58

O.K.

Gabelfedern White Power progressiv, dazu RaceTech Emulatoren, 1,5U vorgespannt, Gabelöl Spezialanfertigung (5W40 mit 10W40 zu gleichen Teilen mit 20%iger Beimischung SX6000 Getriebeöl).
Federbein Wilbers mit Höhenverstellung und Zugstufendämpfung einstellbar, so weit verlängert, dass der U-Hebel zum FB gerade nicht am Sammler anliegt.
LKL Schwarz (nicht notwendig, aber gut! )
Reifen BT021 in 110/70 und 150/70.

Ergebnis ist genau das, was du suchst: sportlich auf der Landstrasse!

Gruss

Thomas
0

gast
Likes:

RE: Fahrwerksabstimmung

#3

Beitrag von gast » Mi 25. Jun 2008, 10:06

Grundsätzlich fängst du erst einmal mit der Federvorspannung an.
Dazu mußt du Messen, wie weit die Maschine mit dir als Beladung durchsackt.

Am besten nach einer Ausfahrt sich auf die Maschine setzen und seitlich mit dem Knie abstützen. Die Haltung sollte genau die gleiche wie beim Fahren sein-also die Füße auf die Fußrasten usw.
Dann sollte eine zweite Person mal messen, wie weit die Maschine einsackt.
Hinten von der Radnabe nach oben zum Heck messen.
Vorne einfach von der unteren Gabelbrücke zur Staubdichtung der Gabeltauchrohre messen.
Auch gut funktioniert die Methode mit dem Kabelbinder vorne. Ein Kabelbinder um das Standrohr und dann aufsitzen. Den Kabelbinder dann nach unten drücken lassen, so daß er auf der Staubdichtung aufliegt.

Ansonsten findest du sehr viele Anleitungen im Internet, wenn du "Motorrad Fahrwerk einstellen" im Google eingibst. Ist letztlich immer wieder der gleiche Vorgang.

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

RE: Fahrwerksabstimmung

#4

Beitrag von MarkusT » Mi 25. Jun 2008, 12:12

Original von Thomas
O.K.

Gabelfedern White Power progressiv, dazu RaceTech Emulatoren, 1,5U vorgespannt, Gabelöl Spezialanfertigung (5W40 mit 10W40 zu gleichen Teilen mit 20%iger Beimischung SX6000 Getriebeöl).
Federbein Wilbers mit Höhenverstellung und Zugstufendämpfung einstellbar, so weit verlängert, dass der U-Hebel zum FB gerade nicht am Sammler anliegt.
LKL Schwarz (nicht notwendig, aber gut! )
Reifen BT021 in 110/70 und 150/70.

Ergebnis ist genau das, was du suchst: sportlich auf der Landstrasse!

Gruss

Thomas
Was sind "Race Tech Emulatotren" Hab ich bisher noch nicht gelesen?

Ansonsten würde ich mal die Federvorspannung richtig einstellen. Und dann mal schauen wie sich das ganze fährt. Evtl bist du dann damit schon glücklich. Wenn das Gabelöl unbekannten alters ist würde ich das auch mal tauschen.
0

gast
Likes:

RE: Fahrwerksabstimmung

#5

Beitrag von gast » Mi 25. Jun 2008, 13:00

Original von MarkusT
Original von Thomas
O.K.

Gabelfedern White Power progressiv, dazu RaceTech Emulatoren, 1,5U vorgespannt, Gabelöl Spezialanfertigung (5W40 mit 10W40 zu gleichen Teilen mit 20%iger Beimischung SX6000 Getriebeöl).
Federbein Wilbers mit Höhenverstellung und Zugstufendämpfung einstellbar, so weit verlängert, dass der U-Hebel zum FB gerade nicht am Sammler anliegt.
LKL Schwarz (nicht notwendig, aber gut! )
Reifen BT021 in 110/70 und 150/70.

Ergebnis ist genau das, was du suchst: sportlich auf der Landstrasse!

Gruss

Thomas
Was sind "Race Tech Emulatotren" Hab ich bisher noch nicht gelesen?

Ansonsten würde ich mal die Federvorspannung richtig einstellen. Und dann mal schauen wie sich das ganze fährt. Evtl bist du dann damit schon glücklich. Wenn das Gabelöl unbekannten alters ist würde ich das auch mal tauschen.

Das sind so Teile, die du oben auf die Dämpferstange mit drauf packst. Kannst dann mit einer Schraube die Druckstufe anpaßen.

Das ganze ist Wirkungsvoll. Aber extrem Umständlich und Aufwändig.
~sozusagen ein einstellbarer Shim :) ~

Benutzeravatar
Leopander
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 37
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 23:08
Wohnort: nähe Zwickau

RE: Fahrwerksabstimmung

#6

Beitrag von Leopander » Mo 30. Jun 2008, 22:55

nun danke erstmal, nur was mache ich dann wenn ich gemessen habe, kann ja schlecht die federung so hart einstellen, dass die maschine nicht einsackt wenn ich auf sitze, und wieviel luft gebe ich auf die gabel, gibt es da ein richtwert?
wie sollten die maße denn im idealfall sein. sorry stelle mich vieleicht ein bisschen doof an, aber in der hinsicht habe ich echt keinen schimmer, aber ich bin lernfähig :D
0

gast
Likes:

RE: Fahrwerksabstimmung

#7

Beitrag von gast » Mo 30. Jun 2008, 23:02

Schau mal in dein E.Mailfach.

Benutzeravatar
Leopander
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 37
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 23:08
Wohnort: nähe Zwickau

RE: Fahrwerksabstimmung

#8

Beitrag von Leopander » Di 1. Jul 2008, 21:30

sorry, man sollte doch da ab und zu mal reinschauen, danke, werd micht da mal durcharbeiten, gruß leo
0

Antworten