Gabelöl

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

Gabelöl

#1

Beitrag von Hansi » Mo 21. Apr 2008, 19:03

Hallo
Ich habe mein Gabelöl neu gemacht und nun ist sie vorne sehr hart geworden. Sie federt zwar ein wen ich die Bremse halte und drücke, aber beim fahren habe ich manchmal das Gefühl sie würde Vorn nicht federn.
Hat jemand eine ahnung wie weit sie sich einfedern lassen sollte im stand oder wie man feststellen kann ob man es richtig gemacht hat?

Weiß jemand was das Rädchen vorne auf der Linken seite der Gabel bedeutet das mit der einstellung 1 bis 4?

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Benutzeravatar
Nafi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 204
Registriert: Sa 21. Jul 2007, 16:33
Wohnort: Solingen

#2

Beitrag von Nafi » Mo 21. Apr 2008, 19:15

Hast du auch das korrekte Luftpolster beim Öl einfüllen beachtet. Je weniger Luftpolster, desto härter.
0
Zuletzt geändert von Nafi am Mo 21. Apr 2008, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Ich als unbeteiligter kann zum Thema Intelligenz nur sagen, dass es vollkommen überbewertet wird!

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 375
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#3

Beitrag von Akut7 » Mo 21. Apr 2008, 19:57

Hallo Hansi,

das Rädchen ist das Anti Dive an der RC24 I. Die IIer hat's nicht mehr.

Um Georg-W. zu zitieren:
"Das Anti Dive-System ist vierfach verstellbar und soll das abrupte Eintauchen beim scharfen Bremsen zeitlich etwas verzögern. Tatsächlich: Nach einer Vollbremsung aus 100 km/h sackt die Vorderhand nicht so blitzartig zusammen. Allerdings ist zu empfehlen, das Anti Dive-System bei solch zackiger Fahrweise auf die härteste Stufe vier zu stellen."

Tatsächlich haben die meisten von uns nicht wirklich Unterschiede feststellen können.

Zum harten Einfedern. Menge und Spezifikation des Öles?

gruß
A7
0
peace health success acuteness

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#4

Beitrag von Hansi » Mo 21. Apr 2008, 20:48

Hallo A7

Ich habe mir das Gabelöl bei Polo geben lassen und die sagten ich für mein Moped und die menge sollte kanap unter einem Halbenlieter liegen.

Also wen es so wie so keine wirkung hat kann ich es auch auf 4 stehen lassen ;)

Gruß und Danke Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#5

Beitrag von Hansi » Mo 21. Apr 2008, 20:50

Hallo Nafi

Das luftpolster habe ich wohl durch die Ventiele :( abgelassen aber da hatte ich schon das Gefühl das sie sehr Hart ist.

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 375
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#6

Beitrag von Akut7 » Mo 21. Apr 2008, 20:57

Sorry Hansi,
die Angabe "knapp unter einem halben Liter" ist Schwachsinn.

linker Holm: 358 cm³ !
rechts : 370 cm³ !

Öl sollte SAE 10 sein. Hörte schon von einigen das sie mit Getriebeöl auch zufrieden sind.

grüsse
A7
0
peace health success acuteness

hinnis
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: Do 21. Feb 2008, 22:12
Wohnort: NRW

#7

Beitrag von hinnis » Mo 21. Apr 2008, 23:03

Akut7 hat Recht.
Blick ins WHB schreibt das auch.
Ich sag das, weil ich heute den Bock zerlegt habe, um die Lenkkopflager zu wechseln - dabei ist mir ein wenig Gabelöl ausgelaufen, da ich i.A. zu doof war...,oder bin? Morgen gehts weiter mit dem Einbau neuer Lager - aber erstmal nehme ich das zum Anlass, die Füllstände in den Gabelholmen zu checken...Da ich kein Öl habe - erss ma schön kaufen... :winken2:
Da ich eh (fast) alles neu mache, macht das wohl eh nix....

hinnis
0
Nur Witwer haben Engel als Frauen...

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#8

Beitrag von Hansi » Di 22. Apr 2008, 19:55

Hallo A7 und Hinnis

Nun wo du das sagst :ahjetztja: es waren um die 400 ml und nicht knape 500 ml. Da haben die Polo keine schuld, ich habe es mir nicht wirklich richtig gemerkt. Selbst schuld! Nun muss ich es dann wohl mal versuchen zu Korigieren.
Ich muss sagen sich hier bei euch anzumelden war meine beste Idee seid langem :D
Und um ausverschämt zu werden habe ich gleich noch eine Frage. Meine Baterie ist ständig am Kochen, das heist das wasser ist immer verschwunden nach einer zeit Fahren. Warscheinlich bekommt sie zu viel Strom? Kennt jemand das Problem?

Danke und Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

vfr|Franz
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 169
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 18:39
Wohnort: Goch

#9

Beitrag von vfr|Franz » Di 22. Apr 2008, 20:29

:schreck: Du weißt, dass das gefährlich ist und die Säure aus der Batterie dir das Mopped, vor allem aber den Lack beschädigt wenn die Batterie platzt.

Das darf nicht passieren. Mit 100%iger Wahrscheinlichkeit ist dein Regler defekt.

Unter Database findest du eine Messanleitung.

Am besten, wenn das der Fall ist wovon ich ausgehe, holst du dir einen neuen Regler von Motek.

Und um eine neue Batterie kommst du auch nicht rum.
0

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2124
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#10

Beitrag von werbefuzzi » Di 22. Apr 2008, 20:32

Meine Baterie ist ständig am Kochen, das heist das wasser ist immer verschwunden nach einer zeit Fahren. Warscheinlich bekommt sie zu viel Strom? Kennt jemand das Problem?

Hallo Hansi,

das hört sich nach Überladung an, wenn die Batterie dabei auch noch richtig heiß wird, läßt das auf einen Reglerschaden schließen. Da wüede ich schleunigst mal nachsehen, eine geplatzte Batterie ist eine ziemnliche Sauerei.
0
Ich bin dann mal weg...

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

#11

Beitrag von Georg-W. » Di 22. Apr 2008, 20:40

Original von werbefuzzi
das hört sich nach Überladung an, wenn die Batterie dabei auch noch richtig heiß wird, läßt das auf einen Reglerschaden schließen. Da wüede ich schleunigst mal nachsehen, eine geplatzte Batterie ist eine ziemnliche Sauerei.
Die RC24 habe noch eine normale Säurebatterie mit Entlüftung. Die platzt nicht sondern kocht nur "trocken". Die Überlebenschance einer solchen Batterie nach Reglerschaden ist sogar größer als bei der geschlossenen Batterie ab RC36/1.
Den Tipp mit dem Reglerschaden teile ich uneingeschränkt!
0
Zuletzt geändert von Georg-W. am Di 22. Apr 2008, 20:41, insgesamt 2-mal geändert.
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#12

Beitrag von Hansi » Di 22. Apr 2008, 20:57

Das sind ja Promte Antworten Danke erst mal. Stimmt sie hat einen Überlauf mit schlauch nach untern weg, also bekommt das moped nichts ab dabei. Da ich das schon länger habe fülle ich sie immer mal wider auf Heute eben grade. Ich habe letztes Jahr von meinem Händler ein Neues Teil bekommen auf Garantie er hatte es extra neu Kaufen müssen, dieses Schwarze tei unter der sSitzbank mit dem Kühlrippen, kann es sein das es auch zu viel Strom zur Baterie läst? Denn zur Überbrückung hatten wir eines aus einer 500 erter eingebaut und er sagte damit solle ich nicht so schnell fahren weil mir sionst eine Birne durchbrennen kann. Ist es mit diesem vieleicht das gleiche Problem?

Doer weiß jemand am welchem Kabel ich die Spnnung messen kann?

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

vfr|Franz
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 169
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 18:39
Wohnort: Goch

#13

Beitrag von vfr|Franz » Di 22. Apr 2008, 21:04

Original von Georg-W.
Die RC24 habe noch eine normale Säurebatterie mit Entlüftung. Die platzt nicht sondern kocht nur "trocken"...
Wieder was gelernt
0

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#14

Beitrag von Hansi » Di 22. Apr 2008, 21:11

Ja man lernt eben nie aus. Aber ich muss eben wohl noch sehr viel lernen über mein Moped damit es nicht so Teuer wir und ich das meiste selbst machen kann. Aber je besser man sein moped kennt umsomehr spass macht es auch es zu fehren. Meine Bessere Hälfte hat sich eine GSX-R 750 zugelegt da durfte ich erstmal LED blinker und Rücklicht einbauen. Auch viel bei den Blinker gelernt bis sie im richtigen Tackt Blinkten.

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

#15

Beitrag von antoius » Di 22. Apr 2008, 21:59

? Denn zur Überbrückung hatten wir eines aus einer 500 erter eingebaut und er sagte damit solle ich nicht so schnell fahren weil mir sionst eine Birne durchbrennen kann. Ist es mit diesem vieleicht das gleiche Problem?

Doer weiß jemand am welchem Kabel ich die Spnnung messen kann?



Also die Geschwindigkeit hat damit nur indirekt zu tun, wichtig ist die Drehzahl, davon hängt die Spannung ab.
Und die Birne ist noch das billigste Teil, das dabei draufgehen kann.

Und die Spannung kannst du direkt an der Batterie messen.
0
Zuletzt geändert von antoius am Di 22. Apr 2008, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#16

Beitrag von Hansi » Mi 23. Apr 2008, 17:33

Dann werde ich mal schauen wie viel saft dort ankommt.

Danke ersteinmal.

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#17

Beitrag von Hansi » Do 24. Apr 2008, 18:27

So nun habe ich mal 75 ml auf jeder seite der Gabel abgelssen und dei Luft auch drin gelasen und sie sein wieder zu federn. Ich denke weil sie so hart war sind mir in den letzten tagen Die Birne abblendlicht und Heutemorgen die eine Blinkerbirne kaputgegangen.

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2124
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#18

Beitrag von werbefuzzi » Do 24. Apr 2008, 20:10

Hallo Hansi,

wenn ich das so lese, drängt sich bei mir der Verdacht auf, das du das so Pi mal Auge machst. Die Füllmengen gelten nur bei neuer oder völlig entleerter trockener Gabel. Meistens befindet sich nach dem Ablassen ohne Ausbau immer noch richtiger Schmand unten in den Rohren, den kann man mit etwas frischen Öl und abpumpen etwas rausspülen. Entscheidend ist nach dem befüllen immer nur das sich aus der Füllmenge ergebene Luftpolster, bei meiner RC36/1 sind das 175mm. Dabei kann man in 5mm Schritten sich seine weichere odere härtere Abstimmung selbst festlegen. Ganz wichtig ist dabei aber, das beide Holme absolut gleichmäßige Luftpolster haben, da sonst die Fahrstabilität leiden kann.
Außerdem ist zu berücksichtigen, das gleiche Viskositätsangaben von unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedlich dünne oder dicke Öle bezeichnen können. Dazu gibt es von den Fahrwerksprofis hier im Forum schon sehr ausführliche Berichte. Also erstmal klären, welches Öl der Federhersteller vorgibt.
0
Ich bin dann mal weg...

hinnis
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: Do 21. Feb 2008, 22:12
Wohnort: NRW

#19

Beitrag von hinnis » Do 24. Apr 2008, 23:37

Hallo Hansi,
die RC24/I soll 153mm Luft von der Oberkante Rohr bis zum Öl haben.
Allerdings müsste man dann die Gabelholmfedern ausbauen, nur OHNE Feder gelten die 153mm (Also mit "leeren" Rohren).
Die Sache mit den Viskositäten entzieht sich meiner Kenntnis :-)

Habe bei mir das auch mal Pi*Daumen geprüft, mit eingebauter Feder kam ich auf ca. 115 mm -120 mm (ich weiss es nicht mehr so genau).
0
Nur Witwer haben Engel als Frauen...

Hansi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Apr 2008, 13:47
Wohnort: Bremen

#20

Beitrag von Hansi » Fr 25. Apr 2008, 18:08

Ja das sind ja nun mal sehr genaue Angaben. Besten Dank. Dann werde ich es noch mal von vorn machen denn aus der Linken seite kam wieder so eine Grau Braue Brühe raus. Dann werde ich sie mal richtig zerlegen und reinigen und dann ohne federn befüllen und messen.

Gruß Hansi
0
:sonne: Die wollen wir.

Antworten