Elektrik Problem

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Elektrik Problem

#1

Beitrag von Rasch » Sa 12. Apr 2008, 20:08

Hallo.
Mein Problem hat sich doch nicht gelöst.Wer hat eine Ahnung.
Und zwar passiert vollgendes.
Ich schalte die Zündung ein ,alles gut.
Schalte ich Licht dazu ist der gesammte Strom weg.Ein paar mal später ist aber alles wieder normal. Zündung geht,Licht auch und Fernlich auch.Dann irgentwann kommt der Fehler wieder.Bin heute eine Stunde gefahren ohne Probleme.Stellte das Motorrad mal kurz ab und dann war der Fehler wieder da.
Meine Frage.
Ich hatte schonmal an Reglerprobblem gedacht da ich öffter Strommangel hatte.Falls der Regler defekt oder beschädigt gewesen ist ( hab ihn heute gegen einen anderen getauscht ),kann er die Batterie beschädigt haben auch wenn sie sich wärend der fahrt laden lässt und auch Strom zum Anlassen normal abgibt? Kann die Batterie einen durcheinander im Stromkreislauf verursachen ?
Gruß Rasch.
PS.
Hatte die Batterie vor ca 3 Wochen wieder aufgefüllt und nun sind ein paar Zellen wieder ein bisschen leer .Bin nicht weit mit der VFR nach dem Füllen gefahren .
0

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

RE: Elektrik Problem

#2

Beitrag von Georg-W. » Sa 12. Apr 2008, 20:10

Hallo Rasch,

hatte ich auch schon mal, schlechter Kontakt zwischen Anschlußklemmen und Batterie.
0
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Heiko2004
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 188
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 22:03

#3

Beitrag von Heiko2004 » So 13. Apr 2008, 12:58

Was soll die Batterie denn durcheinander bringen? Sie ist doch nur ein Stromspeicher und führt kein Eigenleben; also: geht oder geht nicht.
Wenn Du solche Fragen aufwirfst, solltest Du vielleicht besser die (Licht)Leitungen und Schalter auf Kurzschluss durchmessen lassen, statt mit eigenen Versuchen vielleicht noch 'nen kapitalen Bock zu fabrizieren. :bussi:
0

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

#4

Beitrag von Georg-W. » So 13. Apr 2008, 20:45

Original von Heiko2004
Was soll die Batterie denn durcheinander bringen?
Hallo Heiko, es geht nicht um die BAtterie, sondern um zu große Überganswiderstände an den Klemmen. Wenn die oxidiert sind oder die Klemme lose (oder das Anschlußkabel gebrochen) reicht der Stromdurchgang noch für die Kontrollleuchten, sobald aber ein ernsthafter Verbraucher dazu kommt (Licht oder Anlasser) bricht die Stromversorgung trotz voller Batterie zusammen. Glaube es mir, hatte ich schon!
0
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Heiko2004
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 188
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 22:03

#5

Beitrag von Heiko2004 » Mo 14. Apr 2008, 11:49

Sorry, Georg-W.,
hast ja recht; so etwas hatte ich auch schon.
Ich hatte mich mit dem "Kurzschluss" auch falsch ausgedrückt - sollte besser "Wackelkontakt" heissen. Beim Kurzschluss brennt ja dann auch iregendwann eine Sicherung durch.
0

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

RE: Elektrik Problem

#6

Beitrag von Elektroaxel » Mo 14. Apr 2008, 11:58

Original von Rasch
Hallo.
Mein Problem hat sich doch nicht gelöst.Wer hat eine Ahnung.
Und zwar passiert vollgendes.
Ich schalte die Zündung ein ,alles gut.
Schalte ich Licht dazu ist der gesammte Strom weg.Ein paar mal später ist aber alles wieder normal. Zündung geht,Licht auch und Fernlich auch.Dann irgentwann kommt der Fehler wieder.Bin heute eine Stunde gefahren ohne Probleme.Stellte das Motorrad mal kurz ab und dann war der Fehler wieder da.
Meine Frage.
Ich hatte schonmal an Reglerprobblem gedacht da ich öffter Strommangel hatte.Falls der Regler defekt oder beschädigt gewesen ist ( hab ihn heute gegen einen anderen getauscht ),kann er die Batterie beschädigt haben auch wenn sie sich wärend der fahrt laden lässt und auch Strom zum Anlassen normal abgibt? Kann die Batterie einen durcheinander im Stromkreislauf verursachen ?
Gruß Rasch.
PS.
Hatte die Batterie vor ca 3 Wochen wieder aufgefüllt und nun sind ein paar Zellen wieder ein bisschen leer .Bin nicht weit mit der VFR nach dem Füllen gefahren .
Prüf erst mal die Masseverbindungen. Das hört sich für mich nach Massefehler an.
0
Zuletzt geändert von Elektroaxel am Mo 14. Apr 2008, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Elektrik Problem

#7

Beitrag von Rasch » Mo 14. Apr 2008, 22:26

Hallo.
Masse von Batterie zum Motorgehäuse ist ok.Hab ich überprüft.Hab auch mal kurz die VFR Batterie durch meine Autobatterie ersetzt.Fehler tritt auch dabei auf.Also liegt auch nicht an Batterie.
Hab an allen Kabeln mal gewackelt und hin und her gedrückt.Dadurch ging das Problem nicht weg wenns da war und kam auch nicht als es dann mal nicht auftrat.
Komisch.Das noch komischere ist das der Fehler auftritt ohne das ich das Motorad oder den Lenker mit Kabeln bewege.Es ist einfach irgentwann da und verschwindet auch so wie es kam.
Eventuell bringe ich morgen meinen Arbeitskollegen aus unserer KFZ Abteilung mit ,der kennt sich mit Strom und so aus.Der misst mir dann hoffentlich alles durch.
Gruß Rasch.
0

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

#8

Beitrag von Elektroaxel » Di 15. Apr 2008, 09:17

Du hast noch mehr Masseverbindungen an Deinem Moped.
Check die auch mal, speziell die um das Cockpit, Geweih.
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Elektrik Problem

#9

Beitrag von Rasch » Di 15. Apr 2008, 21:44

Hallo.
Problem ist gelöst.
Und zwar im großen Strang unter dem Tank war dort wo ein rotes dickeres +Kabel ein Abzweig macht in 2 Kabel .Gehen glaub ich zum Zündschloß.Die Stelle war ab.Mußte das ganze Stück erstmal frei legen und eine neue verbindung herstellen.Haben aber eine ganze Stunde rumgemessen und sind bald verzweifelt,bis ich dann durch Zufall an dieser doch sehr strammen stelle mal gedrückt und geschoben hab.Auf einmal war Strom da.Ein schöner Moment zu wissen ,das Leben geht weiter.
Danke für Eure Tipps.
Gruß Rasch.
0

Antworten