Schleifspur an Kette aussen

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
guedo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 15:19
Wohnort: A, Fulpmes

Schleifspur an Kette aussen

#1

Beitrag von guedo » Mi 19. Sep 2007, 18:40

Hallo Forianer,

heute endeckte ich leichte schleifspuren an den kettengliedern aussen bis kurz vor den nieten.
Ich habe am Rad herumgedreht und herumgedreht, konnte aber beim besten willen nichts entdecken was diese schleifspur auslösen könnte!
Hat jemand eine Idee ?(

THX
guedo
0



Benutzeravatar
kallisebbel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 341
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 20:00
Wohnort: Südwestpfalz

#2

Beitrag von kallisebbel » Mi 19. Sep 2007, 19:11

Hallo,

ich hatte das bei meiner rc15 gehabt da kams vorne vom ritzel, da sass ne grosse kunstoffscheibe (direkt an der ritzelschraube) die wohl zu eng dran war und dadurch an der kette schliff. ahtte aber irgendwie nur es fett runtergewischt und fiel deshalb auf, der kette hatte das wohl nix gemacht.

Haste mal am ritzel vorne geschaut??

MfG
0
Zuletzt geändert von kallisebbel am Mi 19. Sep 2007, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.


kallisebbel ist Mitglied im VFR-OC

Benutzeravatar
guedo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 15:19
Wohnort: A, Fulpmes

#3

Beitrag von guedo » Mi 19. Sep 2007, 19:18

Hallo kallisebbel,

genau so siehts aus - irgendwas "wischt" das fett herunter - die kette hat keinerlei mech. beschädigung (kratzer o.ö.)!
Beim vorderen ritzel sieht man schlecht rein, kann aber eigentlich nur von dort
herkommen :nixweiss: .....

LG
guedo
0



Benutzeravatar
kallisebbel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 341
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 20:00
Wohnort: Südwestpfalz

#4

Beitrag von kallisebbel » Mi 19. Sep 2007, 19:49

Um da rein zu sehen muss man halt erst mal den deckel runterschrauben.
dürfte ja nicht so schwierig sein.

MfG
0


kallisebbel ist Mitglied im VFR-OC

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2130
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#5

Beitrag von werbefuzzi » Mi 19. Sep 2007, 20:40

Hi guedo,

wieviel haben Ritzel und Kette denn schon runter?
Das würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen, eventuell ist das Ritzel abgenudelt und/oder hat sich leicht gelöst und durch das Spiel kommt die mechanische Beschädigung zustande. Auf alle Fälle was machen.

Michael
0


Ich bin dann mal weg...

gast
Likes:

#6

Beitrag von gast » Mi 19. Sep 2007, 20:48

Original von kallisebbel
Um da rein zu sehen muss man halt erst mal den deckel runterschrauben.
dürfte ja nicht so schwierig sein.

MfG

Stimmt. Um genau zu Wissen was los ist, muß der Deckel runter.



Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Schleifspur an Kette aussen

#7

Beitrag von Rasch » Mi 19. Sep 2007, 21:04

Hallo.
Hatte und hab das Problem auch schon und nun wieder.Hab auch noch keine Ahnung woher es kommt.Erst lag es daran daß ich nach dem Umbau der Felgen ( hinten 5.5 Zoll ) das Ritzel etwas nach außen legen mußte und deshalb von dem Deckel weg schleifen mußte.Danach war ruhe.Nun ist es aber wieder da.Andere Ursache ??????????????
Hab aber auch festgestellt das die Ritzel je nach Hersteller von der Passgenauigkeit nicht gleich sind.Am Ritzel links wie rechts ( ich glaub es heißt kröpfung oder so ) neben den zähnen sind ja diese ca 5 mm ( Ach was weiß ich wie ich dat nu nennen soll ) ( ?????????????????????)( 5 min Später ) ( jaaaaaaaaaaaaaa) ( ich sach ma abstand ).Und da können schonmal Tolleranzen je nach Hersteller von ca 2 mm sein.Das heißt die Kette läuft bei dem einen Ritzel näher am Deckel und bei dem anderen näher am Motor.Muß aber auch noch weiter suchen.
Gruß Rasch.
0



Benutzeravatar
guedo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 15:19
Wohnort: A, Fulpmes

#8

Beitrag von guedo » Do 20. Sep 2007, 12:07

Original von werbefuzzi
Hi guedo,

wieviel haben Ritzel und Kette denn schon runter?
Das würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen, eventuell ist das Ritzel abgenudelt und/oder hat sich leicht gelöst und durch das Spiel kommt die mechanische Beschädigung zustande. Auf alle Fälle was machen.

Michael
Hallo Michael,

nein, die Kette ist nicht beschädigt - lediglich das fett wird aussen "abgewischt"
Werd´ am wochende mal die ritzelabdeckung entfernen...

LG
guedo
0



Benutzeravatar
mhxj
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: So 27. Mai 2007, 18:24
Wohnort: Friesland

#9

Beitrag von mhxj » Do 20. Sep 2007, 16:50

nein, die Kette ist nicht beschädigt - lediglich das fett wird aussen "abgewischt"
... und innen schabt die Kette am Ritzel, wie man sieht.

Bei meiner RC24 war beim Kauf bei "richtigem" Einbau des Hinterrades gemäß den Strichmarkierungen in der Realität das Hinterrad schief eingebaut. Dann schliff die linke Kettenseite am Kettenschutz (ganz leicht, weil eh nur Schmodder und Plastik) und die Ketteninnenseite am Ritzel bzw Kettenrad (ziemlich heftige Schleifspuren auf Kette und Kettenrädern).

Nach Abnehmen des Kettenschutzes war die falsche Einstellung überdeutlich sichtbar. Es gab einen richtigen Knick an der Stelle, wo die Kette das Kettenrad verläßt.
Nur: Sind Rahmen oder Schwinge verbogen oder stimmen nur die Markierungen nicht? Oder wurden eventuell falsch bemaßte Teile aus dem Zubehör verwendet?

Mit der hier beschriebenen Methode kann man relativ schnell ermitteln, ob die Fahrwerksgeometrie OK ist.

Dadurch habe ich die Position der Platten mit den Strichmarkierungen korrigieren können (die haben Langlöcher, aber vorsichtig mit den Schrauben, da die eingeklebt sind. Einen gut passenden Schraubendreher zum Lösen verwenden)
0



Benutzeravatar
mhxj
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: So 27. Mai 2007, 18:24
Wohnort: Friesland

#10

Beitrag von mhxj » Do 20. Sep 2007, 17:04

Hab aber auch festgestellt das die Ritzel je nach Hersteller von der Passgenauigkeit nicht gleich sind.Am Ritzel links wie rechts ( ich glaub es heißt kröpfung oder so ) neben den zähnen sind ja diese ca 5 mm ( Ach was weiß ich wie ich dat nu nennen soll ) ( ?????????????????????)( 5 min Später ) ( jaaaaaaaaaaaaaa) ( ich sach ma abstand ).Und da können schonmal Tolleranzen je nach Hersteller von ca 2 mm sein.Das heißt die Kette läuft bei dem einen Ritzel näher am Deckel und bei dem anderen näher am Motor.Muß aber auch noch weiter suchen.
Hör auf zu suchen:
Die RC24-I hat wohl ein dünnes Ritzel (das ich bei HG bekam, als ich eins für meine RC24-II haben wollte), die RC24-II ein dickeres (ca 17mm).

Ich bekam dann auch bei HG das korrekte, als ich ein Ritzel für die RC36-I kaufte. Die Listen waren unvollständig bzw falsch. Gleiches gilt für die ganzen eBay-Höker, die die Kits als "für Baujahre 86-89 passend" anbieten.
0



Benutzeravatar
guedo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 15:19
Wohnort: A, Fulpmes

#11

Beitrag von guedo » Do 20. Sep 2007, 19:58

Original von mhxj
nein, die Kette ist nicht beschädigt - lediglich das fett wird aussen "abgewischt"
... und innen schabt die Kette am Ritzel, wie man sieht.
Hallo mhxj,
ich denke dass da ein missverständnis vorliegt! Das ist nicht ein bild meiner kette - ich verwendetet irgendein kettenfoto und habe da eine rote markierung drauf gezeichnet um die schleifstelle zu zeigen :blind:
sorry
LG
guedo
0



Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2130
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#12

Beitrag von werbefuzzi » Do 20. Sep 2007, 20:15

Das ist nicht ein bild meiner kette - ich verwendetet irgendein kettenfoto
Das hättest du aber besser direkt dazu geschrieben, denn wie die abgebildete Kette aussieht, wäre ich wohl damit nicht mehr gefahren, da schleifen sich ja schon die Nietköpfe ab.
Totzdem wirst du um eine Demontage der Ritzelabdeckung nicht herumkommen, um das Geheimnis zu ergründen.
0


Ich bin dann mal weg...

Benutzeravatar
Das Luemmel
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 4
Registriert: Mo 28. Mär 2005, 19:18
Wohnort: Bremerhaven

#13

Beitrag von Das Luemmel » Di 25. Sep 2007, 11:39

Moin Quedo,

bevor Du den Knarrenkasten auspackst: Wirf doch mal einen Blick auf den Kettenschutz, der auf der Schwinge sitzt.
Bei meiner RC24 schlabbert der ein wenig herum und "fällt" Richtung Fahrzeugmitte. Dadurch schleift er ganz fein an der Kette.

Ich habe versucht das Kunststoffteil ein wenig nach außen zu biegen - mit wenig Erfolg. Da aber keine großen
mechanischen Belastungen auf die Kette wirken und sich über die Zeit eine dicke Fettschicht im Kettenschutz gebildet hat
lasse ich es einfach weiterschleifen. Mittlerweile schon seit Jahren, ohne weitere Probleme...

Gruß
Lümmel
0
Zuletzt geändert von Das Luemmel am Di 25. Sep 2007, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#14

Beitrag von Rasch » Di 25. Sep 2007, 15:42

Ich hab einfach hinter die hintere Schraube eine dicke Unterlegscheibe gelegt .Ca 5 mm und schon ist das Problem gelöst.
Gruß Rasch.
0



Benutzeravatar
guedo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 54
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 15:19
Wohnort: A, Fulpmes

#15

Beitrag von guedo » Mo 1. Okt 2007, 19:13

Original von Das Luemmel
Moin Quedo,

bevor Du den Knarrenkasten auspackst: Wirf doch mal einen Blick auf den Kettenschutz, der auf der Schwinge sitzt.
Bei meiner RC24 schlabbert der ein wenig herum und "fällt" Richtung Fahrzeugmitte. Dadurch schleift er ganz fein an der Kette.

Ich habe versucht das Kunststoffteil ein wenig nach außen zu biegen - mit wenig Erfolg. Da aber keine großen
mechanischen Belastungen auf die Kette wirken und sich über die Zeit eine dicke Fettschicht im Kettenschutz gebildet hat
lasse ich es einfach weiterschleifen. Mittlerweile schon seit Jahren, ohne weitere Probleme...

Gruß
Lümmel
Hallo Lümmel,

THX - genau das ist auch mein Problem, der PVC-Kettenschutz schleift tatsächlich!
Scheinbar nur beim Fahren - im Stand ist da nix zu sehen.. :top2:

LG
guedo
0



Antworten