Huhuuu bin der Neue und hab da gleich eine Frage!

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
VFRPepp
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 120
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:08
Wohnort: Menden Sauerland

Huhuuu bin der Neue und hab da gleich eine Frage!

#1

Beitrag von VFRPepp » Mo 10. Sep 2007, 10:24

Hi,

mein Name ist Stefan aus Arnsberg. Fahre seit August nur noch Motorrad. Hab eine Honda NTV und suche für nächsten Sommer und zwischendurch wat schnelles sportliches :-)

Jetzt habe ich überlegt, ob ich mir ne Yamaha FZR oder eine Honda zulege.

Dann fand ich ein Angebot für eine VFR RC 24 II. Die Maschine steht seit April. Sie hat eine Laufleistung von 93t Kilometer. Der Vorbesitzer hatte auch kein Auto und ist in zwei Jahren damit 40t Kilometer gefahren :-)

Leider ist der Tank nach seinen Angaben von innen verrostet. Er würde sie aber sehr günstig abgeben.

Wäre halt ein Projekt und ich müsste mit dem Tank eben was machen.

Was haltet ihr davon? Einige Teile hat er ja schon ausgetauscht.
Bin für Tipps offen.
Gruß
Stefan
0
Suche VFR RC36 I Teile für Wiederaufbau. Bitte PN oder Email.


Gruß VFRPepp

Heiko2004
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 188
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 22:03

Rost im Tank

#2

Beitrag von Heiko2004 » Mo 10. Sep 2007, 12:26

Hallo Stefan,
erstmal herzlich willkommen im VFR-Forum.

Den Tank kannst Du mit Phosphorsäure entrosten. Eine übliche Entrostung mit anschließender Innenversiegelung (zB mit Por oder Krem von Horex-Amon, Schweinfurt) scheint wohl problematisch zu werden, da im Tank 3 verlötete und nicht ausbaubare Röhrchen sitzen.
Im Forum findest Du entsprechende Info's, wenn Du die SUCHE bemühst (3.Button oben rechts) und "Tank AND Rost" oder "Tankbeschichtung" eingibst (ohne Anführungsstriche). Im Thread "Tankbeschichtung" findest Du etwas zur Phosphor-Entrostung.

Einen Online-Microfiche zur RC24 findest Du zB mit der Fahrgestellnummer "RC242300001" bei ZSF-Motorrad.

Zur RC24 selbst sollten die VFR750-Fahrer was sagen können; ich kenne die Maschine nicht.
0

VFRPepp
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 120
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:08
Wohnort: Menden Sauerland

#3

Beitrag von VFRPepp » Mo 10. Sep 2007, 13:02

Danke Heiko!

Ich habe mich entschieden, den wenn dann weggeben zu lassen.

Erst mal schaue ich mir das gute Stück die Tage mal an.

Aber grundsätzlich habe ich mich für das Modell VFR bereits entschieden. Nur eine gute Substanz soll es haben.

Werde es den Winter über aufbauen um die dann im Sommer zu fahren.
0
Suche VFR RC36 I Teile für Wiederaufbau. Bitte PN oder Email.


Gruß VFRPepp

Uwe63
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Jul 2007, 11:22
Wohnort: Barum

#4

Beitrag von Uwe63 » Di 18. Sep 2007, 14:33

Hi Stefan,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Entschluß. Die VFR ist wirklich ein geiles Mopped.

- ich hab die Aktion Tankbeschichtung heute grade abgeschlossen! - War gar nicht so schwer und meine Erfahrung mit dem Tank von meiner RC24 ist, dass Du es nur schaffen mußt, die zwei Siebe im Tank mittels Tutchen abzudecken, bevor Du mit Metal-Ready oder POR15 arbeitest. Habe dazu ca. 20Min. gebraucht. Und hinterher kannst Du die Kabelbinder mittels eines Lötkolbens oder dem stark erhitzten Teil eines langen Schraubenziehers einfach durchschmelzen und die Tütchen wieder abnehmen!


Wenn Du den Tank vorher gründlich gereinigt und wirklich knochentrocken getrocknet hast (ich hab nach einer 12stündigen Trocknung auf der sonnigen Terasse noch ne Stunde lang einen Fön reinblasen lassen), dann haftet POR15 ohne Probleme. 90% der Zeit ist halt die Vorarbeit. Mach nur nicht den Fehler und fasse das gereinigte Metall an. POR15 würde um die Tapsstelle herumlaufen und nicht haften.

Falls Du die gleichen Erfahrungen mit einer "Beschichtungsfirma" machen solltest wie ich und es daraufhin oder gleich selbst machen möchtest, kann ich Dich nur ermutigen. Überstandene Abenteuer sind immer die besten! Außerdem schaffst Du Dir damit schon gleich die erste "emotionale" Bindung zu Deinem "vielleicht" neuen Mopped! :laugh:

Gruß aus der Lüneburger Heide,
0
Uwe

Antworten