Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#1

Beitrag von Rasch » Fr 17. Aug 2007, 09:54

Hallo.
Hab grad mal wieder ne komische Eingebung.Wollte eigentlich meine RC 24 verkaufen,nu aber wahrscheinlich doch nicht.Möchte sie nun etwas Detail verbessern.Und zwar möchte ich entweder eine USD -Gabel oder eine wie zB.Fireblade Gabel verbasteln.Nun hab ich gesehen daß RC 24 II und die RR SC28 die gleichen Lenkkopflager Sätze haben.Das klinkt schon mal gut.
Wer hat von Euch eine Ahnung welche Gabel man von den Maßen her nehmen könnte.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#2

Beitrag von Thomas » Fr 17. Aug 2007, 10:20

Miss doch mal die nötige Länge, also von Oberkante Standrohr bis Mitte Radachse, und mit diesem Mass gehst du mit Zollstock bewaffnet die üblichen Verdächtigen abchecken.............du wirst dich wundern, was für ne "Chopper-Gabel" in der VFR verbaut ist! Möglicherweise geht was mit ner alten GSX-R 750 W-Gabel, die scheinen ziemlich lang zu sein. Ansonsten WP, die bieten die Gabeln sogar für ne V-Max passend an, und das ist mal richtig lang!!!!


Thomas

P.S. Da fällt mir doch als Grosserienmoped die neue Versys ein.........aber alles ohne Verstellmöglichkeit.
0

Benutzeravatar
alex1977
Moderator
Likes: 24
Beiträge: 4969
Registriert: Do 6. Nov 2003, 18:29
Wohnort: Hessen, LDK 35641
Kontaktdaten:

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#3

Beitrag von alex1977 » Fr 17. Aug 2007, 11:22

wenn die länge mit der der RC46/1 identisch ist, dann dürfte die aus der SP1/SP2 passen, die blade-gabel ist glaube ich etwa 40mm kürzer.

RC46/1 belastet (auf seitenständer 755mm)
0
BildAlex
...Mitglied des VFR-OC

Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Verbrauch meiner VFR: Bild

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#4

Beitrag von Rasch » Fr 17. Aug 2007, 19:40

Ich glaub es ist doch endscheident wie lang die Gabel ist wenn das Mopped auf beiden Rädern steht und die Gabel eingetaucht ist.Ich glaube mal daß die RC 24 Gabel doch wenn sie auf dem Hauptständer steht und dann auf zwei Räder gestellt wird ,sehr tief eintaucht gegenüber den etwas neueren USD Gabel oder den anderen Fireblade oder VTR Gabeln.Ich will die nächsten Tagen mal meine RC 24 mit dem Vorderrad auf eine Waage stellen um mal zu wissen mit wieviel das Vorderrad belastet wird.Die VFRs sind ja ziemlich schwer vorn herum.
Da hab ich nun noch viel raus zu bekommen bis das mal was wird.
Gruß.
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#5

Beitrag von Thomas » Sa 18. Aug 2007, 10:53

Tach, Rasch

zunächst einmal kann man die Serienfront ruhig ein wenig tiefer durch die Brücken stecken, das wären die ersten Millimeter, die gewonnen wären (bei mir z.B. 12mm). Dann brauchst du ja bei ner USD neue Brücken mit ner anderen Lenkerbefestigung, so dass gar kein Überstand über der oberen Brücke mehr vonnöten ist. Dazu noch der geringere Federweg der modernen Gabeln gegenüber unserem prähistorischem Gerät mit entsprechend geringerem Negativfederweg wie schon von dir erwähnt - es läppert sich langsam!

Also, bei mir sinds nachgemessen mit aufsitzendem Fahrer (ca.80kg) und halbwegs vernünftig abgestimmter Gabel (also gutem Fahrverhalten) 725mm von mitte Radachse bis Oberkante Brücke.

Viel Spass beim Suchen

Thomas
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#6

Beitrag von Rasch » So 19. Aug 2007, 09:32

Es gibt aber noch ein anderes Problem.
Und zwar der Tacho.Wird ja über das Vorderrad aufgenommen und da hängt ja auch die Schnecke.Die fällt bei einem Gabeumbau nun mal weg da an keiner Felge eine Aufnahme dafür besteht.Das ist schlecht.Nun spiele ich ja auch seit langem damit das Cockpit der RC 36 zu montieren und die welle auch auf das Ketteritzel zu legen.Da die RC24 vom Kettenritzel/Rad anders übersetzt ist wie die RC 36 wird der Tacho nicht genau gehen.Gibt es eine Möglichkeit in dem RC 36 Tacho wo hinten die Tachwelle reingesteckt wird ( da sitzen zwei umlenkrätchen oder wie ich sie nennen soll) andere rei zu setzen um es der Kettenritzel / Rad übersetzung an zu passen ?
Fragen über Fragen.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#7

Beitrag von Rasch » So 19. Aug 2007, 09:40

@ Thomas.
Das Problem ist ich hab keine gut abgestimmte Gabel.Ich hab immer eine absolute Unruhe und ein komisches wippen in der Gabel.
Ich hab schon umgestellt auf Willbers Federn und dem dazu passendem Öl.Hab auch mit der Luftkammer und anderem Öl rum probiert.Alles für de Katz.Es nervt und geht nicht weg.
Gruß.
0

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#8

Beitrag von antoius » So 19. Aug 2007, 12:14

Hi Rasch,
bei dieser Beschreibung hab ich den Verdacht, die Unruhe kommt möglicherweise nicht aus der Gabel sondern eventuell von einem schlecht eingestellten Lenkkopflager. Ich hab ein ähnliches Verhalten gehabt nach dem Einbau vom neuen LKL. Zuerst war alles ok, dann nach ca. 500 km ist der Vorderbau unruhig geworden. Ich hab dann das LKL nachgestellt (hat sich noch etwas gesetzt und war dadurch zu locker) und dann wars wieder ruhig.

Schöne Grüße aus der VFR-geeigneten Steiermark

antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#9

Beitrag von Rasch » So 19. Aug 2007, 20:49

Hi.
Ne das kann nicht sein.Ich hab das Problem schon seit ca 1,5 Jahren.Bis heut hab ich schon das LKL gewechselt.Die untere und obere Brücken getauscht und wie schon geschrieben Federn und Öl auch erneuert.Ich kann es mir nicht erklären.Ich hab die VFR als Unfallmopped gekauft.Daher eben der tausch der ganzen teile.Ich hab ja schon die gesammte Gabel getauscht da sie minimal verzogen war.Sie war eigentlich mehr in den Brücken verdreht worden.wenn ich das Problem noch gelöst krieg bin ich sehr zufrieden mit der RC 24.Aber es nevt total.
Gruß Rasch.
0

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#10

Beitrag von antoius » So 19. Aug 2007, 21:46

Hi.
das klingt aber trotzdem nicht nach Fehler in der Gabel. Was hast du denn schon getauscht?
Bei welcher Situation tritt denn diese Unruhe auf? Geschwindigkeit, Fahrbahn, Beladung ...?
Hast du den Rundlauf der Felge und das Radlager auch geprüft und die Spur?
Wenn du schon alles von der Gabel ausgetauscht hast, glaub ich nicht, dass eine USD-Gabel das so ändert und dann ist der Aufwand umsonst.
Deshalb würd ich nochmal alles der Reihe nach checken.

Schöne Grü0e

antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#11

Beitrag von Rasch » Mi 22. Aug 2007, 15:52

@ antoius.

Hallo.
Ich bin der Meihnung es tritt eigentlich dauernd auf.wenn ich dann mal ein bisschen flotter fahre dann fällt es mir nicht auf weil man ja mehr beschäftigt ist .
Ich hab einen neuen Reifen drauf und das Rad ist ausgewuchtet.Radlager sind neu.Ich fahre immer solo und bin ein Fliegengewicht von (ohne Motorradbekleidung) ca 64 Kilo.Ich hatte damals nachdem ich die VFR als Unfallmotorrad gekauft hatte erst mal nur die Gabel ohne Brücken getauscht.Gleichzeitig aber auch umgebaut auf CBR 600 / 900 Felgen .Aber verdreht /verklemmt ist auch nichts.Die Maße der neuen Buchsen stimmen.Dann vor ein paar Monaten dann die untere Brücke getauscht.Die war dann doch etwas verzogen.Aber die Unruhe in der Gabel ist immer noch nicht ganz weg.Ich bin aber voher noch nie eine RC 24 ( vor dem Umbau ) gefahren um mal einen Vergleich in Sachen Fahrwerk zu haben.
Gruß Rasch.
0

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#12

Beitrag von antoius » Mi 22. Aug 2007, 16:32

Hi,
sorry wenn ich ein bißchen stur erscheine, aber mir sind noch 2 Dinge eingefallen. Das Öl in der Gabel - stimmt die Menge? Es ist nämlich etwas eigenartig bei Honda: Bei der RC 24/1 sind es laut Rep.-Anleitung im rechten Holm 358 ccm und links 370 ccm.
Bei der RC 24/2 sind es rechts 513 und links 523 ccm (lt HH) und in der RC 36 394 ccm.
Der zweite Punkt: hast du die Spur Vorderrad zu Hinterrad kontrolliert? Parallelität und Flucht?
Wenn da auch nichts abweicht würde ich vorschlagen du schaust ob nicht in deiner Gegend noch jemand mit einer RC 24 ist und vergleichst das Fahrverhalten - vielleicht meldet sich ja jemand.
Aber bitte informier mich - interessiert mich wirklich was der Fehler ist.

Schöne Grüße aus der Steiermark

antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Benutzeravatar
Robert Happek
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 461
Registriert: Di 9. Dez 2003, 19:34
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von Robert Happek » Mi 22. Aug 2007, 17:29

Hier im Thread habe ich mal aufgelistet, was man für einen reinen Hondateile USD Umbau an der RC36I benötigt.

Vielleicht hilft das ja ein bisschen weiter. Weiss nicht, ob die LKL / Gabelbrücken identisch von RC36I und RC24 gleich sind.

Upside-Downgabel
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: Upside-Down Gabel oder andere in RC24.

#14

Beitrag von Thomas » Mi 22. Aug 2007, 17:38

Tach auch!

Rasch meint wahrscheinlich das miserable Ansprechverhalten der Gabel, das seinerzeit wohl in Ordnung war, nach heutigen Masstäben aber nicht mehr genügt. Man nehme als Extrembeispiel eine serienmässige RC24, eine mit modifizierten Dämpfern wie meine, und als krasses Gegenstück beispielsweise nen aktuellen Kilogixxer.

Die Suzi (oder meinethalben R1, Fireblade etc.) zeigt, wie es sein muss: Beim kleinsten Druck auf die Gabelbrücke spricht die Gabel an, zeigt dabei schon auf den ersten Millimetern, was man gemeinhin unter Dämpfung versteht, und trotzdem schlägt das Teil nicht mal ansatzweise durch, nicht mal bei heftiger Fahrweise.

Die serienmässige RC24 zeigt fast konträre Eigenschaften: bei geringem Druck tut sich im vergleich zur modernen Gabel herzlich wenig, bei engagierter Fahrweise gibts unausweichlich ein gewisses Gautschen in der Frontpartie, und beim Ankern geht das Ding fröhlich auf Block, weil die altertümlichen Dämpfer so gut wie keine Druckstufendämpfung aufbauen.
Modifiziert kann man der Gabel zumindest tendenziell bessere Eigenschaften zusprechen, von aktueller Ware ist sie trotzdem meilenweit entfernt.

Irgendwann bekomme ich auch noch einen Satz Dämpferkartuschen, die ich in die Gabel einpassen kann..........

oder ne PC31-Forke, die zusammen mit nem Lenkerumbau lang genug sein könnte und auch weit bessere Ergebnisse als die Seriengabel bringt.


Thomas
0

Antworten