Reperaturbuch

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Luis
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 27
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 21:13
Wohnort: Peiting

Reperaturbuch

#1

Beitrag von Luis » Fr 10. Aug 2007, 20:39

Hallo Leute,

Ich hab zwei Fragen an euch.
Erstens: Hat einer ein Reperaturbuch oder weis wo ich ein herbekomme?
Zweitens: Ich brauche eine Fußrasterplatte links für den Fahrer, hat jemand sowas?
Und zu guter letzt. Danke für alles wo ihr mir geholfen habt.
0
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Reperaturbuch

#2

Beitrag von antoius » Fr 10. Aug 2007, 21:04

Hallo Luis,
Reparaturhandbuch findest du am ehesten bei Ebay. Dort werden immer wieder Exemplare angeboten. Wenn du einzelne Seiten brauchst, kann ich sie dir auch schicken. Das ganze Buch hat aber ca. 500 -600 Seiten und das ist ein bißchen viel zum kopieren. Also schreib wenn du was brauchst.
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

AndiB
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 1
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 13:11

RE: Reperaturbuch /

#3

Beitrag von AndiB » Mi 15. Aug 2007, 13:30

Hallo Antonius,
habe soeben im VFR Forum gesehen, daß Du einen anderen Mitglied angeboten hast, einzelne Seiten aus dem Reparaturhandbuch rauszukopieren.
Da ich leider kein Reparaturhandbuch für meine "alte" VFR (Typ RC 24) übers Ebay bekomme, wollte ich fragen, ob Du mir evtl. den Teil über einen Kühleraustausch rauskopieren und zusenden könntest?
Selbstverständlich gegen Kostenübernahme.

Habe zur Zeit einen undichten Kühler bei meiner VFR und hätte da noch 2 Fragen, vielleicht kannst Du mir hier etwas weiterhelfen:
1.) wo bekomme ich einen gebrauchten Kühler? Übers Ebay habe ich da leider die letzten Monate nichts gefunden.

2.) würde der Kühler von der RC 36 auch in der RC 24 passen?
(das sind nämlich die einzigen Kühler, die ich im Ebay finde...)

ich danke Dir vielmals und viele Grüße aus Ellwangen.
Andi Bohner
0

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Reperaturbuch /

#4

Beitrag von antoius » Do 16. Aug 2007, 09:28

Hallo Andi,

kein Problem, mach ich gerne. Kann es als Scan oder Kopie schicken, wie ist es dir lieber?
Bezüglich Kühler für RC 36 kann ich dir leider keine Auskunft geben. Hab selber "nur" eine RC 24. Aber hast du schon überlegt den Kühler löten zu lassen. Wenn es nur eine kleine Undichtigkeit ist könnte das eventuell auch helfen (zumindest bis du einen findest).
Früher gab es auch noch so ein Kühlerdichtmittel, das man in den Kühler kippte und das dann die Löcher verklebte. Ist zwar nicht optimal und ich weiß auch nicht ob es das noch gibt - aber besser als gar nicht fahren können wär´s immer noch.

Weiterhin gute Fahrt und denk dran - ein guter Tag beginnt mit einer VFR

Antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#5

Beitrag von MarkusT » Do 16. Aug 2007, 09:35

Hallo Andi willkommen im Forum,

Diese Zeugs zum in den Kühler kippen gibt es immer noch, aber ich hab noch nie gehört das es funzt. Jeder probiert es aus aber keiner hat Erfolg.

Ich weiß nur mit Sicherheit das die Kühler von Rc 24 I und II gleich sind bzw. passen. Aber hast du die Forensuche schon mal bemüht? Es war glaube ich shon mal ein Thema hier.
0

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

#6

Beitrag von antoius » Do 16. Aug 2007, 09:45

Hi Markus,
ich habs mal (war so ca. 1980) bei meiner alten Dose verwendet. (Skoda 110 Bj. 72) Da hat es funktioniert, aber vielleicht verklärt auch die Erinnerung und ich war schon froh nicht alle 100 km Wasser nachfüllen zu müssen. Damals war ich mit meinen fahrbaren Untersätzen ja um einiges toleranter und froh überhaupt fahren zu können.
Aber jetzt bin ich ja VFR verwöhnt.

Antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Luis
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 27
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 21:13
Wohnort: Peiting

#7

Beitrag von Luis » Do 16. Aug 2007, 20:48

Hallo Antonius

Ich bräuchte die Menge und was aman am besten für Öl in die Gabel schüttet.

Danke
0
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

#8

Beitrag von antoius » Do 16. Aug 2007, 23:21

Hallo Luis,

Vorsicht beim Gabelöl, die Menge hängt vom genauen Modell ab. Bei der RC 24/1 sind es laut Rep.-Anleitung im rechten Holm 358 ccm und links 370 ccm.
Bei der RC 24/2 sind es rechts 513 und links 523 ccm (lt HH) und in der RC 36 394 ccm und lt. Castrol soll es 15er Öl sein.
Die Unterschiede sind wegen der Anti-Dive-Einrichtung.

Viel Spass beim Schrauben (Dichtringtausch hab ich auch gerade hinter mir) - war ganz lustig - mein Vorbesitzer hat mir so etwas ähnliches wie Teer in der Gabel hinterlassen und außerdem war nur mehr die Hälfte drinnen. Vielleicht hat er auch nur für die RC 24/1 nachgefüllt.
Hab dann auch gleich das LKL getauscht, war schon wie der Schalter beim E-Herd ist in allen Stellungen eingerastet - aber jetzt gehts wieder mit einem ganz neuen Fahrgefühl.

Und vergiß nicht: morgen ist wieder ein guter Tag mit einer VFR

Antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Benutzeravatar
Mad Michel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 549
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 17:47
Wohnort: Lünen an der Lippe Ruhrgebiet

#9

Beitrag von Mad Michel » Do 16. Aug 2007, 23:39

Original von MarkusT
Hallo Andi willkommen im Forum,

Diese Zeugs zum in den Kühler kippen gibt es immer noch, aber ich hab noch nie gehört das es funzt. Jeder probiert es aus aber keiner hat Erfolg
Doch, das erste halbe Jahr bleibt der Kühler sogar dicht. Aber dann... ;(
Noch dazu kommt das man sich mit diesem ,ich nenne es mal Klebemittel, nach und nach die kleinen Kühlkanäle der der Zylinder, die Wasserpumpe, den Thermostaten usw. " sagen wir mal "verklebt" oder "zumascht" . Nimm lieber einen gebrauchten Kühler und bastle ein wenig wenn der nicht passt, ist in jedem Fall die bessere Lösung.
0
Ich denke also bin ich,hier falsch!

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Reperaturbuch /

#10

Beitrag von antoius » Do 16. Aug 2007, 23:46

Hallo Andi, ich habs mir im Reparaturbuch angesehen: der Kühlerausbau ist so kurz beschrieben, dass ich dirs abschreibe:
Ausbau: untere Verkleidung abmontieren.
Zündung ausschalten und neg. Kabel von der Batterie abklemmen.
Kühlmittel ablassen. Sitzbank, Verkleidung, Kraftstofftank und rechte Innenverkleidung entfernen. Den 2-Polstecker des Lüftermotors vom Steckerhalter trennen. Den Kühlerüberlaufschlauch und den oberen Kühlerschlauch durch Lösen der Schellen abtrennen. Den unteren Kühlerschlauch durch Lösen der Schelle vom Kühler abziehen. Das Kabel vom Thermostatschalter trennen. Die oberen und unteren Kühlerbefestigungsschrauben (je 2 Stk.) herausdrehen und den Kühler abnehmen.
FERTIG
Montage in umgekehrter Reihenfolge.
Befüllen:
Das System mit destilliertem Wasser und Äthylen-Glykol im Mischungsverhältnis 50:50 füllen. Anschließend das Kühlsystem entlüften:
Seitenstütze ausklappen und Getriebe in Leerlauf
Motor starten und 3 bis 4mal auf 4000 - 5000 Upm drehen. Dann Kühlmittel bis zum Kühlerhals füllen.
Kühlerverschluß aufschrauben.
Kühlmittelstand im Reservetank kontrollieren und auf korrektes Niveau nachfüllen.
Verkleidung installieren
FERTIG

Viel Spaß
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: Reperaturbuch /

#11

Beitrag von antoius » Fr 17. Aug 2007, 00:32

Hallo Andi, noch eine kurze Zusatzinfo: unter "zsf-motorrad.de" findest du die Ersatzteilnummern und Explosionszeichnungen aller VFR´s und hier http://www.kleinjung.de/techdata/index.htm die technischen Daten. Leider haben aber die RC 24 und RC 36 unterschiedliche Ersatzteilnummern für die Kühler und die Zeichnungen schauen auch anders aus. Ob die Anschlussmaße passen kann man aber nicht sehen.

Trotzdem schönes Wochenende aus der schönen "VFR-geeigneten" Steiermark

Antonius
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Antworten