RC24 Motorschäden

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
mfp1706
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Do 23. Dez 2004, 21:07
Wohnort: Niedersachsen/Franken
Kontaktdaten:

RC24 Motorschäden

#1

Beitrag von mfp1706 » Fr 6. Apr 2007, 08:18

Hallo VFR,ler,

ich habe mit meiner RC24I jetzt 127.000 KM runter und wollte mal von Euch hören was für Motorschäden so bei einer VFR auftreten können.
Oder was da an gröberem Verschleiß passiert.

Ich habe bisher keine mechanischen Probelem...
Nur Regler und Benzinpumpe mal kaputt...

Gruß
Matze
0
Look what a fool I have been... I did not live my dreams (Curved Air 1975)

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 1
Beiträge: 2707
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: Wiesbaden, Rhein-Main

RE: RC24 keine Motorschäden

#2

Beitrag von Georg-W. » Fr 6. Apr 2007, 09:14

Hallo Matze,

regelmäßige Wartung und vernünftiges Warmfahren vorausgesetzt kann die VFR noch mehr als doppelt so lange halten. Ein Forumsmitglied hat erst bei deutlich über 300.000 km den Motor getauscht. Der war dann nicht einmal defekt, brauchte aber inzwischen zu viel Öl im Vollastbetrieb.
0
Zuletzt geändert von Georg-W. am Fr 6. Apr 2007, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

RE: RC24 Motorschäden

#3

Beitrag von Guido Wirges » Sa 7. Apr 2007, 13:28

Hallo Matze,
meine RC 24/1 hat jetzt 160.000 runter. Bei ca. 140.000 sagte mein HH das Ventileeinstellen würde sich nicht mehr lohnen, weil sich starkes Pitting an den Nockenwellen und Kipphebeln gebildet hat. Eine Zündkerze läßt sich auch nicht mehr herausdrehen, ohne dass das Gewinde mitkommt. Also wurden nur drei gewechselt. Sie läuft aber immer noch. Springt ganz normal an und läuft laut Tacho immer noch 150 km/h. Also kein Grund zu ernsthafter Sorge.
Gruß Guido
0
gw

Benutzeravatar
MichaV4
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 1362
Registriert: Sa 18. Okt 2003, 10:08
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

RE: RC24 Motorschäden

#4

Beitrag von MichaV4 » Sa 7. Apr 2007, 17:52

Original von Guido Wirges
Springt ganz normal an und läuft laut Tacho immer noch 150 km/h.
25kW?

Micha
0
Wenn Gott gewollt hätte, daß zwei Personen auf einem Moped sitzen, hätte es vier Räder

Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

RE: RC24 Motorschäden

#5

Beitrag von Guido Wirges » Di 10. Apr 2007, 14:39

Hallo Micha,

ne, nicht 24 KW sondern 72. Die 1 ist nur zu nahe an der 2.Also 250 Km/h.
Viele Grüße Guido
0
gw

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

RE: RC24 Motorschäden

#6

Beitrag von Elektroaxel » Di 10. Apr 2007, 18:00

Original von Guido Wirges
Hallo Matze,
meine RC 24/1 hat jetzt 160.000 runter. Bei ca. 140.000 sagte mein HH das Ventileeinstellen würde sich nicht mehr lohnen, weil sich starkes Pitting an den Nockenwellen und Kipphebeln gebildet hat. Eine Zündkerze läßt sich auch nicht mehr herausdrehen, ohne dass das Gewinde mitkommt. Also wurden nur drei gewechselt. Sie läuft aber immer noch. Springt ganz normal an und läuft laut Tacho immer noch 150 km/h. Also kein Grund zu ernsthafter Sorge.
Gruß Guido
Ich würd als erstes mal den HH wechseln! So´n Schwachsinn hab ich selten gehört (gelesen) :motzen:
0

Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

RE: RC24 Motorschäden

#7

Beitrag von Guido Wirges » Di 10. Apr 2007, 18:29

Hi Elektroaxel,
ob das so schwachsinnig ist weiß ich nicht. Der HH hätte ja auch einfach die Ventile einstellen und den Rechnungsbetrag kassieren können. Dito mit der vierten Zündkerze. Drei austauschen und vier berechnen. Ich bin froh, dass der noch vertraunswürdig ist. Das mit der Pittingbildung kann auch jeder Laie erkennen wenn der Ventildeckel runter ist. Die Oberflächenhärtung blättert langsam aber sicher ab.
Viele Grüße Guido
0
gw

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

#8

Beitrag von Elektroaxel » Di 10. Apr 2007, 19:06

Hallo Guido,
Sollte das Zünkerzengewinde wirklich mitkommen, was ich nicht glauben kann (WD40 und schön einwirken lassen), gibts Helicoil Einsätze.

Und nach dem Motto zu verfahren: Der hat schon Pitting, also fahr´n mer den Motor zu Klump, halt ich auch nicht für angebracht.

Ein vernüftiger HH hätte zumindest die Wege aufgezeigt die notwendig sind zur Instandsetzung z.B. Austauschnockenwellen evtl. gebraucht

Ob sich das dann rechnet, ist ne ganz andere Frage und die muß der Kunde entscheiden!
0

Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

#9

Beitrag von Guido Wirges » Mi 11. Apr 2007, 13:05

Hi Axel,
was ist so falsch daran den Motor erst mal so lange zu fahren bis er wirklich nicht mehr läuft? Der Austausch der 4 Nockenwellen und Kipphebeln kommt auf mindestens 1500 € incl. Arbeitszeit. Wenn keine weiteren Komplikationen auftreten. Wenn der Motor irgendwann gar nicht mehr läuft ist es sinnvoller einen gebrauchten Motor einzubauen. Das ist dann aber immer noch früh genug. Die eine Zündkerze ist das kleinste Problem. Wobei das mit einem Gewindeeinsatz auch wieder eine Kostenfrage ist, da der Kopf dann runter muß; falls es richtig gemacht wird. Allein der Dichtungssatz kostet soviel wie ein gebrauchter Motor.
Tschö Jung
Guido
0
gw

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

#10

Beitrag von Elektroaxel » Mi 11. Apr 2007, 15:04

Hi Guido,
bezweifle, daß Du für 35 € nen gebrauchten Motor bekommst. Soviel kostet die Zylinderkopfdichtung für einen Zylinderkopf.

Weiß allerdings jetzt nicht ob die Flanschschrauben auch getauscht werden müssen wenn der Kopf demontiert wird.

Schau mal bei ttp://zsf-motorrad.de , da hast Du Preise. Macht sicherlich nur Sinn wenn Du´s selbst machen kannst.

Ansonsten schmeiß ihn raus. für um die 500 € gibt´s ordentliche Motoren mit weniger als 50 tkm für die VFR.
Sind preiswert, weil die kein Mensch braucht. :laugh:

Mir wär´s das Risiko, daß mir die Kiste in der Pampa stehnbleibt nett wert.

Gruß
Axel
0

Antworten